Dokumentenmanagement in komplexen technischen Strukturen

Dokumentenmanagementsysteme im Maschinen- und Anlagenbau müssen besondere Eigenschaften aufweisen. Sie müssen die Strukturen von Projekten und Produkten widerspiegeln und damit die speziellen Anforderungen in der Dokumentenlenkung unterstützen.

Für die Kategorisierung dieses DMS-Segmentes wird auch der Begriff „DMStec“ verwendet; einige Anbieter konzentrieren sich hier auf Spezialangebote für diesen Bereich. Unternehmen mit den genannten Anforderungen sollten den DMS-Anbietermarkt daher differenziert betrachten und die Fähigkeiten eines DMS genau beleuchten, denn PDM und DMS bilden die Grundlage für die Prozessstrategie im Product Lifecycle Management (PLM).

DMStec verwaltet eine Produktstruktur, eine Anlage oder ein Infrastrukturobjekt deshalb in einer vom Dokument losgelösten Form. Strukturen werden etwa durch die technische Ausprägung der Anlage/des Produktes oder den Aufstellort vorgegeben. Sie können mehrfach und unabhängig voneinander existieren.


Weiterführende Informationen

Whitepaper von PROCAD
Dokumentenmanagement in komplexen technischen Strukturen