Thema: Plattform

Digitaler Informationszwilling

Maschinen und Anlagen werden in ihrer Struktur immer komplexer; der Produktanteil von Elektronik und Software gegenüber reiner Mechanik steigt angesichts von Digitalisierung und Industrie 4.0 permanent an. Lässt man die Produktinformationen aller Komponenten einer Anlage über ihren gesamten Lebenszyklus in einem [...]

Mehr lesen

Digitalisierung

Mit der Digitalisierung im Maschinenbau steigt die Anzahl der Systeme, in denen produktionsbezogene Informationen entstehen. Auch die Datenmengen werden immer größer und heterogener. Daten werden heute in verschiedensten Systemen erzeugt: M-CAD, Elektro- und Elektronik-CAD-Software, hinzu kommen produktrelevante digitale Information in [...]

Mehr lesen

Disruptive Innovation

In voller Fahrt bei laufendem Geschäftsbetrieb genauso innovativ sein wie ein Start-up. Bei diesem Spagat tun sich deutsche Mittelständler aus dem technologischen Umfeld noch schwer. Technologien zu verfeinern und weiterzutreiben bis zur Weltspitze – darin macht deutschen Ingenieuren so leicht keiner etwas vor. [...]

Mehr lesen

DMStec

Der Vorteil von PRO.FILE als Product Data Backbone ist es, dass es über weitaus größere DMS-Funktionalitäten als normale PDM-Systeme verfügt. Im Vergleich mit „normalen“ DMS wiederum ist die Software in der Lage, den hohen Komplexitätsgrad im Maschinen- und Anlagenbau, der Chemie-, Energieversorger- oder anderer technisch geprägter Branchen [...]

Mehr lesen

Dokumentenmanagement (DMS)

Mit einer DMS-Software auf einheitlicher Informationsbasis zusammenarbeiten Das Thema Dokumentenmanagement ist in technischen Unternehmen eine abteilungs- und funktionsübergreifende Herausforderung. Die Entwicklung technischer Produkte und Dienstleistungen finden unter immer größerem Zeitdruck statt. Die [...]

Mehr lesen

Durchgängige Plattform

Mit PRO.FILE als PDM/PLM-Software für „Collaborative Product Lifecycle Management“ lässt sich ein solches Product Data Backbone aufbauen. CAD (z.B. AutoCAD, Autodesk Inventor, Creo, Solid Edge oder Solidworks) und Produktdatenmanagement (PDM-System) bilden darin mit einem technischen [...]

Mehr lesen

Lebenslaufakte

In der Praxis entstehen z.B. aus Angeboten, Bestellungen und Auftragsbestätigungen im ERP die ersten Projektstrukturen. Diese referenzieren auf eine (Norm-)Anlage, werden an das PRO.FILE DMStec übergeben und erzeugen dort eine leere Maschinen- oder Lebenslaufakte. Befüllt wird diese in der Folge mit Unterlagen aus [...]

Mehr lesen

PDM

Produktdatenmanagement stellt in der Evolutionskette der Informationsverwaltung im technischen Umfeld den zweiten Schritt nach dem reinen CAD-Datenmanagement dar. Während es bei letzterem um das reine Speichern und Auffinden von CAD-Daten geht, werden beim Produktdatenmanagement Zeichnungen, Dokumente und Stücklisten...

Mehr lesen

PDM und DMS

Konstruktions- und kaufmännische Abteilungen arbeiten, was die Daten- und Dokumentenverwaltung angeht, bislang in getrennten Systemen. Im CAD-Umfeld (bspw. AutoCAD, Autodesk Inventor, Creo, Solid Edge oder Solidworks) werden PDM/PLM-Systeme eingesetzt – oder ganz rudimentär das CAD-Datenmanagement –, [...]

Mehr lesen

PLM und Industrie 4.0

Einer Umfrage der Staufenakademie vom Dezember 2014 zufolge wird der Weg der Produkte und der Organisation in Entwicklung, Fertigung und Instandhaltung in Zukunft von den unter „Industrie 4.0“ zusammengefassten Technologien geprägt. Etwa ein Drittel der Unternehmen des Maschinenbaus haben sich noch wenig mit [...]

Mehr lesen